Patenkinder
Xalaf
  • Name Xalaf
  • Ort Nähe Shingal | Autonome Region Kurdistan-Irak

Xalaf ist ein drei Jahre alter Junge aus Solach, einem kleinen und unbekannten Dorf nahe Shingals.
Seinen Vater hat der kleine Junge bei einem Angriff der Terrormiliz Islamischer Staat verloren. Zusammen mit seiner Mutter lebt er in einem Sommerzelt, das kaum seine Funktion erfüllt. Xalafs Mutter ist schwer geschädigt von den Folgen des IS-Terrors und der Flucht. Die Verpflegung ihrer Kinder fällt ihr schwer und zum Arbeiten ist sie nicht in der Lage. Die kleine Familie hat keine Einnahmequelle und erhält keinerlei Unterstützung. Xalaf mangelt es an ausreichend Nahrung und Wasser. Sie besitzen nicht einmal wettergerechte Kleidung. Der kommende Winter wird ihn und seine Familie schwer schädigen und bei fehlender Unterstützung sogar zur Lebensgefahr.
Xalaf ist auf externe Unterstützung angewiesen um seine Existenz zu sichern und sein junges Leben weiterzuführen.
Durch den Krieg und den Terror des IS leben hunderttausende Menschen unter menschenunwürdigen Lebensverhältnissen. Sie sind gezwungen ihre Heimat zu verlassen und von fremder Hilfe zu leben. Nur durch die Unterstützung anderer kann ihnen geholfen werden zu überleben. Sie benötigen Hilfe in jeder Form.




Fadia
Fadia ist 2 Jahre alt und lebt mit ihrer Mutter und anderen 20 Flüchtlingen in einem 20qm² großem Zimmer.
Wahed
Wahed ist neun Jahre alt und stammt aus Xana Sore, einem kleinen Siedlungsgebiet in der Nähe Shingals.
Sania
Sania ist 1 Jahr alt und kommt aus Telbenat, einem kleinen Dorf in der Nähe von Shingal.
Karam
Karam ist drei Jahre alt und kommt aus Solach, einem ruhigen Ort nahe Shingals.